1997 VW Golf 3 GTI Jubi Tuning Fazit Fahreindruck HR Gewindefahrwerk 18 Zoll Felgen Friedrich Motors

Wir schreiben das Jahr 1996, für ca. 19.662 Euro hätte man damals – okay, es gab da noch die D-Mark, aber wir wollen hier mal keine Menschen verunsichern, einen VW Golf GTI kaufen können. Einen VW Golf 3 GTI genauer und den schauen wir uns heute einmal an. Vorsicht! Spoiler! Dieses Fahrzeug ist nicht ganz original! Aber das seht ihr gleich schon, denn heute schauen wir uns das Design von außen an, morgen werfen wir den Blick unter die Motorhaube und am Mittwoch steigen wir ein. Donnerstag gibt es einen kurzen Blick in den Kofferraum und am Freitag gibt es mein Fahreindruck und mein Fazit? Habt ihr Bock? Ich schon! Also los geht es!

Der VW Golf 3 ist 4,02 Meter lang, 1,70 Meter breit ohne Außenspiegel, also ca. 2,10 Meter inkl. Außenspiegel und gerade einmal 1,42 Meter flach! Der Radstand beträgt 2,48 Meter.

Der VW Golf 3 GTI hat in meinem Fall hier zwei Türen und fünf Sitzplätze. Damals drehten sich beim Golf 3 noch 14-15″ Felgen im Radkasten. 16″ war schon ein Tuning-Rad und hier in meinem Fall? Da sind es 18″ Felgen vom VW Golf 4 R32. Die Felgen liebe ich, auch wenn sie inzwischen leider schon ein paar Macken haben. 7,5″ x 18″ mit 205/35 18″. Ja ja, für diese Rad-Reifen-Kombination musste man damals eine Tacho-Angleichung machen.

Für den notwendigen Tief-Gang sorgt hier übrigens ein H&R Gewindefahrwerk und alles was ihr hier so seht, ist auch genauso vom TÜV abgenommen. Unter uns: Der ist sogar fahrbar! Mit dem kann ich mit Vollgas wenn es sein muss, auch wenn ich es nicht mache, über die Bahn fahren. Auch Bahnübergänge stellen mich hier vor keine Probleme, nur zu steile Auffahrten im Parkhaus, also ein zu hoher Rampen bzw. Böschungswinkel, die lassen mich dann an die Grenzen stoßen.

Am Heck sehen wir hier das die umgeschweisste Heckklappe auf kurzes Kennzeichen. Ich mag das, ich finde das sieht optisch richtig gut aus. Wie die Heckklappe auf geht zeige ich euch am Donnerstag.
Hier unten sorgt eine Friedrich-Motorsport Abgasanlage, übrigens ab Kat, für ein strahlendes Endrohr. Die komplette Gruppe-A Anlage ist aus Edelstahl, klingt nicht aufdringlich – aber rostet dafür auch nicht. Das war der Grund warum ich die haben wollte und mit so einem kleinen dezenten Endrohr mag ich persönlich den Golf auch am liebsten.

Kleines Detail: Kurze Antenne auf dem Dach! Kein reines Show & Shine Ding, denn diese Antenne funktioniert tatsächlich, auch wenn der Empfang natürlich schnell an die Grenzen stößt.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: