2015 VW Passat Alltrack Fahrbericht / Test / Video

Der 2015 VW Passat Alltrack Fahrbericht. Kurzfazit: Fährt sich wie ein VW Passat, Verarbeitung und Haptik hervorragend, ich bräuchte die 2,75 cm mehr Bodenfreiheit vermutlich nicht, kann aber durchaus die Käufer von dem VW Passat Alltrack verstehen. Das Beste aus zwei Welten, Platz ohne Ende (Kombi) und SUV Tugenden (Allrad, leicht robustere Optik und vor allem Unterfahrschutz.

Aus Kunststoff. 5 kg schwer, schützt Motor und umliegende Aggregate) – wer also häufiger Anhänger zieht, sich auch mal auf einen Feld- bzw. Forstweg trauen muss, der wird mit dem VW Passat Alltrack seine Freude haben, denn den gibt es nur mit den vier stärksten Antrieben aus der Familie. Die Leistungsrange liegt zwischen 150 und 240 PS, da dürfte also für jeden etwas dabei sein.

Mein Highlight: Die Kombination aus Infotainmentsystem und Active Info Display (in Verbindung mit Apple Car Play) – hat zwar nichts mit dem Offroad-Style zu tun, aber ich fahre vermutlich genauso häufig im Gelände wie die Soccer-Mums mit ihren Geländefahrzeugen. Gefahren bin ich den 150er und den 190er Diesel, da ich den ganz großen schon kenne würde ich zum 190 PS Diesel greifen. Serienmäßig kommt der mit dem 6-Gang DSG und ist was die Leistung betrifft die goldene Mitte. Ich hatte Vorurteile, die wurden entkräftet. Gutes Auto, aber kein Volkswagen, denn den muss man sich erst einmal leisten können.

VW Passat Alltrack Video:

Weitere Informationen zu dem Fahrzeug gibt es z.B. auf rad-ab.com

3 Gedanken zu „2015 VW Passat Alltrack Fahrbericht / Test / Video“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.