2019 FIAT Tipo Kombi Fahrbericht Test Review Probefahrt Kaufberatung Preis Meinung Kritik

Fahreindruck: Wir haben hier beim FIAT Tipo Kombi eine elektrische Servolenkung, der Wendekreis wird mit 10,93 Meter angegeben. Durch die City-Funktion wird der Lenkvorgang – vor allem beim Einparken – zum Kinderspiel. Bei Kurvendurchfahrten arbeitet die Lenkung präzise, in der Mittelstellung fehlt die Rückmeldung.
Wir haben hier ein klassisches Fahrwerk verbaut. Mac-Pherson-Federbeine an der Vorderachse, Verbundlenker-Achse hinten – günstig – praktisch – gut. Natürlich etwas straff, aber kein Grund zur Kritik.

Die Fiat Tipo Bremsanlage scheint ausreichend groß dimensioniert, der Druckpunkt geht in Ordnung, die Bremse lässt sich gut dosieren. und das 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe nimmt mir die Schaltaufgaben ab.
Der FIAT Tipo Diesel Motor ist mehr als ausreichend, mit seinem maximalen Drehmoment von 320 Nm und seiner Leistung von 120 PS lässt er den Wagen sogar shon mal über die Vorderräder schieben.
Was mich gestört hat: Die Start / Stop Automatik reagiert etwas träge. Die nimmt sich oft eine Gedenksekunde zu lang.

Sprechen wir über das liebe Geld. In der Basis kostet dieses Fahrzeug mit dem 1.6 Liter Multijet unter der Haube und dem Doppelkupplungsgetriebe 24.790 Euro.
Wir hatten hier noch die Mediterraneo Blau Metallic-Lackierung für 590 Euro, die Sitzheizung vorne für 290 Euro. Das Lounge Style Packet für 1.000 Euro, das Komfort Paket für 350 Euro, die Rücksitzbank mit Flip & Fold System für 100 Euro, die 12 Volt Steckdose im Kofferraum für 80 Euro und das Sicherheitspaket Plus für 600 Euro.
Kommen wir also auf einen Fiat Tipo Kombi Listenpreis von 27.800 Euro. Mir ist bewusst, dass man den nie zahlt, aber ich gebe ihn trotzdem mal so an.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: