2019 Mercedes-Benz V-Klasse V300d 4MATIC Fahrbericht Test Review Kritik | Voice over Cars Deutsch

Heute gibt es mal V-Klasse Fahrbericht der etwas anderen Art, denn wir sitzen bereits drin. Ich hatte euch das Fahrzeug, also die Modellpflege der V-Klasse ja bereits vorgestellt, aus dem Grund dreht sich heute vieles um den Fahreindruck. Vorher noch schnell die acht wichtigsten Fakten zur neuen V-Klasse:

Der OM 654 zieht ein! Der 2.0 Liter Diesel ist effizienter und sauberer. 13 Assistenzsysteme können teilweise optional einziehen. Der von mir gefahrene V 300d verfügt über 239 PS / 176 kW und ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Die 9G-Tronic ist nun auch in die V-Klasse eingezogen. Optional gibt es im Fond die Luxussitze, die einem echt überlegen lassen wo man lieber sitzen würde.
Mit der 4MATIC ist der V300d bis zu 214 km/h schnell. Ohne Allradantrieb sind es sechs Kilometer in der Stunde mehr. Es gibt drei Fahrwerke zur Auswahl, in den Radkästen drehen sich 17-19″ große Räder und die Farbe Graphitgrau Metallic hat es mir besonders angetan. Wie ich die neue V-Klasse finde? Wie ich den V300d Antrieb, sprich den 2.0 Liter großen Selbstzünder, finde und ob ich einen 6-Zylinder vermisse? Das alles und noch viel mehr erfahrt ihr in meinem Mercedes-Benz V-Klasse V300d 4MATIC Fahrbericht.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: