2019 Opel Zafira Life die ersten Fakten Motoren Leistung Abmessungen Voice over Cars News

Jajaja, wir alle machen es uns mit Veränderungen nicht immer so leicht. Als der erste Zafira, damals bei dem Opel-Betrieb wo ich meine Ausbildung gemacht habe auch liebevoll Zafi genannt, auf dem Markt kam war ich noch mitten in der Ausbildung zum KFZ-Mechaniker. Inzwischen gehört Opel nicht mehr zu GM sondern zu PSA und so wie die Zeiten sich ändern, so ändern sich auch die Fahrzeuge. Aus dem Zafira, also dem Hochdachkombi von Opel – wird der Zafira Life! Der Van!
Badge Engineering nennen es die einen, das Auftragen von alten Klamotten die anderen. Natürlich sieht der neue Zafira Life nun so aus, weil es im PSA-Konzern den Peugeot Traveller und den Citroen Spacetourer so gibt. Selbst Toyota hat den Proace im Angebot. Nicht eineiig, aber Drillinge, bzw. nun Vierlinge. Bei Nutzfahrzeugen ist das übrigens nichts ungewöhnliches.
Den Opel Zafira Life gibt es gleich in drei Fahrzeuglängen. 4,60, 4,95 oder 5,30 Meter. Die kürzeste Version ist somit ca. 10 cm kürzer als der aktuelle Zafira, der längste ist fast so lang wie der aktuelle Vivaro. Dazu gibt es einen flexiblen Innenraum mit bis zu 9 Sitzplätzen. Optional gibt es elektrische Schiebetüren, optional gibt es direkt ab Marktstart auch einen Allradantrieb und wer noch etwas warten möchte, kann ab 2021 auch einen rein elektrisch angetriebenen Zafira Life haben.
Der Zafira Life ist inkl. Außenspiegel 2,20 Meter breit und 1,89 Meter hoch. Damit passt er auch in die meisten Tiefgaragen. Die Zuladung beträgt bis zu 1,4 Tonnen und man kann bis zu 2,50 Meter lange Gegenstände mit dem Fahrzeug transportieren, klappt man die Lehne vom Beifahrersitz um passen sogar 3,5 Meter lange Sachen in das Fahrzeug. Das Kofferraumvolumen varriert natürlich, je nach Länge. Maximal sind es 4.500 Liter. Ziehen darf er natürlich auch, bis zu 2,5 Tonnen.
Zum Marktstarkt kommt zunächst ein 1,5 Liter Turbo Diesel mit 100 bzw. 120 PS, dazu gesellt sich ein 2.0 Turbo Diesel mit 120, 150 oder 180 PS. Geschaltet wird entweder über ein manuelles 6-Gang Getriebe oder über eine 8-Gang Automatik.
Die Verbrauchswerte sollen sich laut WLTP wischen 5,9 und 7,9 Liter bewegen. Die Motoren erfüllen alle die Euro-6d-Temp Abgasnorm.
Den Innenraum kann man sich auch gestalten wie man möchte. Es sind verschiedene Konfigurationen möglich, selbst eine vis-a-vis Anordnung der Sitze. Die hinteren Sitze lassen sich separieren bzw. herausnehmen.
Weitere Highlights dürften ein Head-Up Display sein, für längere Strecken sicherlich ein adaptiver Tempomat und für den Punktestand die Verkehrszeichenerkennung. Beim Einparken unterstützt die 180° Rückfahrkamera.
Warum der neue Zafira mit Xenon-Scheinwerfern vorfährt, entzieht sich meiner Kenntnis, gerade hier hätte ich gerne eine Weiterentwicklung der LED Scheinwerfer von Opel gesehen. Vermutlich liegt es daran, dass die PSA-Brüder inzwischen auch schon ein paar Jahre auf dem Markt sind. Ansonsten gibt es noch ein 7″ Infotainmentsystem, welches die komplette Konnektivitäts-Klaviatur spielt.
Der Zafi war schon immer ein Familienfreund, mit dem neuen Zafi gibt es optional mehr Platz. Ab Februar 2019 kann man ihn bestellen, dann wissen wir auch die Preise. Die werden sich sicherlich an den Konzern-Brüder orientieren.