Voice over Cars NYIAS 2015 News: Mercedes-AMG GLE 63 S [Video / Fotos]

Welche Schrankwand auf 4 Räder hat einen 5,5 Liter V8 unter der Haube und beschleunigt im besten Fall innerhalb von 4,1 Sekunden von 0 auf 100 und endet optional erst bei Tempo 280 km/h: Das ist der Mercedes-AMG GLE 63 (S): Schaut ihn euch an und hört dazu noch die ersten technischen Fakten und Informationen:

Tja, was kostet der Mercedes-AMG GLE 63? Die Preise sind noch nicht kommuniziert und werden wohl auch in New York auf der New York International Auto Show (NYIAS) noch nicht verkündet. Der Vorgänger ist übrigens der Mercedes-Benz ML! Die gute alte ML-Klasse hat nun also einen neuen Namen bekommt und sieht, sorry, in weiß – verdammt – heiß aus! Vor allem natürlich in der AMG Version. Der Verbrauch? 11,8 Liter auf 100 km, aber interessiert das wirklich? Was von Interesse sein könnte? Der Hashtag #MBRT15, denn derzeitig begleiten einige Onliner den neuen Mercedes-Benz GLE zur NYIAS und was die bei ihrem Roadtrip so erleben kann man sicherlich via Instagram, Twitter, Facebook oder was weiß ich wo, nachverfolgen.

Weitere Informationen:

rad-ab.com

drive-blog.de

mbpassion.de

automobil-blog.de

kennzeichen-blog.de

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé – der BMW X6M Konkurrent!

Dr. Dieter Zetsche stellte heute in Detroit das neue Familienmitglied vor: Das Mercedes-Benz GLE Coupé, welches auch als Mercedes-AMG GLE 63 AMG seinen Weg auf die Straße und auf die große Leinwand schaffen wird.

In puncto Antrieb haben die potenziellen Käufer des Mercedes-AMG GLE 63 Coupé die Wahl zwischen stark und extra-stark:

mercedes-amg-gle-63-coupe--3

Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor entwickelt eine Höchstleistung von 410 kW (557 PS) und ein Drehmoment von 700 Newtonmetern. Beim S-Modell steigen die Werte auf 430 kW (585 PS) und 760 Newtonmeter. Die Differenz bei Leistung und Drehmoment resultiert aus einem höheren maximalen Ladedruck. Der GLE 63 AMG ist fast so schnell wie das S-Klasse Coupé und definitiv schneller als manche Sportwagen. So absolviert das GLE 63 Coupé die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,3 bzw. 4,2 Sekunden (S-Modell). Die Preise wurden noch nicht kommuniziert, das Thema bleibt also noch spannend.

Weitere Informationen?

Meine Meinung zum Mercedes-Benz GLE Coupé gibt es auf rad-ab.com, dort gibt es auch weitere Informationen zum Mercedes-AMG GLE 63 Coupé und natürlich auch zum normalen GLE Coupe.

Beim Blick über die Radkappe schaut doch mal rüber zu Jan Gleitsmann, Bjoern Habegger oder Markus Jordan.