2020 Skoda Kamiq G-TEC | SUV mit CNG Antrieb | Fahrbericht Test Review Probefahrt Kaufberatung

Ein SUV mit CNG-Antrieb? Davon gibt es nicht ganz so viele! Der Konzernbruder von SEAT, also der Arona fällt mir da spontan ein, ansonsten herrscht da schweigen im Walde und in meiner Glaskugel sehe ich da aktuell auch nicht viel Neues. Das heißt, wer mit einem kleinem SUV günstig von A nach B fahren möchte und beim Thema Elektromobilität nicht mitmischen mag, der sollte sich das heutige Video mal gut ansehen.

Den normalen Kamiq bekommt man mit Reifen zwischen 16 und 18″, die 18″ Felgen sind für den G-Tec allerdings gesperrt. Wir haben hier die optionalen 17″ Leichtmetallfelgen vom Typ Propus Aero in Schwarz.

Das Fahrzeug ist 4,24 Meter lang und ohne Außenspiegel 1,79 Meter breit. Bei Leergewicht ist das Fahrzeug 1,53 Meter hoch und der Radstand beträgt 2,65 Meter. Der Spurkreismesser wird mit 10,1 Meter angegeben, dabei ragen dann aber noch Teile über die Kreisscheibe hinaus. Der Wendekreis liegt bei 10,8 Meter.

Der G-TEC Motor verfügt über ein maximales Drehmoment von 160 Nm welches man zwischen 1.800 und 3.800 Nm an der Kurbelwelle anliegt. Sprich bei 1.800 Umdrehungen in der Minute fährt man hier vermutlich am besten.

Die Kraft geht über ein manuelles MQ200 6-Gang Handschaltgetriebe und anschließend über die Vorderachse auf die Fahrbahn. Eine hydraulische Einscheibentrockenkupplung trennt Getriebe vom Motor beim Gangwechsel und das 6-Gang Getriebe macht hier Sinn! Während der normale 1.0 Liter Benziner an ein 5-Gang Getriebe angeflanscht ist, gibt es hier einen Gang mehr. Das sorgt gerade in den ersten Gängen, dass dieses Fahrzeug sich hier recht agil fahren lässt.

Wir haben einen bivalenten Antrieb, sprich in der Regel verbraucht dieses Fahrzeug hier CNG also Erdgas. Dafür steht ein Gesamttankvolumen von 14,2 kg zur Verfügung. Das auf 200 bar komprimierte Gas steckt in insg. drei Tanks, alle mit den notwendigen Schutzvorrichtungen und Notabschaltungen. Dazu gesellt sich noch ein 9 Liter großer Benzin-Tank, der im Notfall einspringt. Das komprimierte Erdgas steht unter einem Druck von 200 Bar. Das Gas wird aber nur mit ca. 10 Bar in den Brennraum eingespritzt. Aus diesem Grund gibt es einen sogenannten zweistufigen Druckminderer. Diese vermindert den Druck und sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Arbeitstakte vom Motor.

Das der 1.0 Liter Motor keine Rennmaschine ist dürfte nun nicht verwundern, innerhalb von 12,5 Sekunden geht es im besten Fall auf Tempo 100 und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 176 km/h.
Kombiniert soll das Fahrzeug 3,5 kg auf 100 km verbrauchen. Also kommt man im besten Fall mit komplett gefüllten CNG-Tanks – und ja es sind mehrere – etwas über 400 km weit. Dazu kommt dann noch die Reichweite von dem 9 Liter Tank. Also mit beiden Tanks sprechen wir über eine potenzielle Reichweite von 600 km, doch nur im Erdgas-Betrieb spielt dieses Fahrzeug hier die Vorteile aus. Vorteile für die Umwelt und vor allem für den Geldbeutel.

Die Ladekantenhöhe liegt übrigens bei 69 cm. Das Gepäckraumvolumen wird beim G-TEC mit 278 Liter angegeben, legt man die Rücksitze um vergrößert sich das Ladevolumen auf 1.273 Liter. Ein monovalent angetriebener Kamiq hat ein Kofferraumvolumen von 400 bis 1.395 Liter, die Gastanks nehmen also ca. 122 Liter vom Kofferraum weg. Der doppelte Ladeboden entfällt, bei umgeklappten Sitzen entsteht keine ganz ebene Ladefläche.

Leer wiegt das Fahrzeug 1.332 kg. Die effektive Zuladung liegt zwischen 375 und 475 kg. Das zulässige Gesamtgewicht bei 1.732 kg. Eine Anhängelast gibt es hier nicht, dementsprechend auch keine Stützlast. Wer Fahrräder mit dem Kamiq G-TEC transportieren möchte, der muss diese aufs Dach hiefen. Die Dachlast wird mit 75 kg angegeben. Doch warum gibt es keine Anhängerkupplung? Diese wird aufgrund der Position und des Gewichts der CNG Tanks beim KAMIQ G-Tec aus Unfallschutzgründen nicht angeboten.

Mehr erfahrt ihr im Video! Ich wünsche gute Unterhaltung!

KAMIQ G-TEC 1,0l TGI G-TEC 66 kW 6 Gang (90 PS) Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 3,5 kg/100km. CO2-Emissionen (kombiniert): 97-95 g/km (gemäß VO [EG] Nr. 715/20073).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.skoda-auto.de/wltp.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: