2020 Subaru Impreza 2.0ie Platinum Lineartronic e-Boxer Fahrbericht Test Review Kaufberatung Deutsch

Der aktuelle Subaru Impreza ist selten auf unseren Straßen zu finden, eigentlich ungewöhnlich, denn er kann durchaus punkten und einen guten Eindruck hinterlassen. Ohne Witz, dieses Modell hier ist vom Design her seit 2018 bei uns auf den Markt und ich habe noch nie einen in freier Wildbahn entdeckt. In anderen Märkten gibt es das Fahrzeug auch als Stufenhecklimousine, bei uns aber nur als Schrägheck. Im Euro NCAP Crashtest gab es im Jahr 2017 volle fünf Sterne.

00:58 Subaru Impreza 2.0ie Design und Abmessungen
03:03 Subaru Impreza 2.0ie Motor / Leistung / Antrieb
04:49 Subaru Impreza 2.0ie 0-100 km/h / Tachovideo
05:42 Subaru Impreza Innenraum / Interieur
12:09 Subaru Impreza 2.0ie Kofferraum / Zuladung / Anhängelast
12:48 Subaru Impreza 2.0ie e-Boxer Fahreindruck / Fahrbericht
14:37 Subaru Impreza 2.0ie Fazit / eure Meinung?

Das Design vom Impreza ist doch auch gefällig, oder? Schmale LED Scheinwerfer, ein kleiner Kühlergrill, markante Linienführung auf der Haube. An der Seite ziehen sich zahlreiche Designlinien über Kotflügel und Türen. In den Radhäusern drehen sich bei unserem Testfahrzeug 7×17“ Räder mit einer Einpresstiefe von 55. Bereift mit 215/50 R17 Reifen halten die nicht nur den Kontakt zur Fahrbahn, sondern sind auch für den Vortrieb und die Verzögerung zuständig. Das Fahrzeug ist 4,48 Meter lang, ohne Außenspiegel 1,78 Meter breit und 1,52 Meter hoch. Mit Außenspiegel sind es 2,01 Meter. Wir haben einen Böschungswinkel von 16,6° vorne, von 28,4° hinten und einen Rampenwinkel von 13,7°. Die Bodenfreiheit misst 13,5 cm – da gibt es SUVs die weniger drauf haben.

Der Radstand beträgt 2,67 Meter, der kleinste Wendekreis wird mit 11,4 Meter angegeben und damit fährt dieses Fahrzeug genau in der hart umkämpften Kompaktklasse vor.

Kommen wir zum Herzstück. Wir haben einen 2.0 Liter Boxer-Motor mit einer Leistung von 110 kW, also 150 PS, die zwischen 5.000 und 6.000 Umdrehungen in der Minuten messbar wären. Das maximale Drehmoment von 194 Nm liegt bei 4.000 Umdrehungen an der Kurbelwelle an.

Boxermotoren überzeugen vor allem durch die Laufruhe. Dabei werden auch Vibrationen minimiert und durch die flache Bauweise wird der Schwerpunkt gesenkt. Ein niedriger Schwerpunkt verbessert die Fahrstabilität. Bei diesem Modell hier gibt es drei Fahrmodi. Der Elektromotor könnte bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h das Fahrzeug rein elektrisch bewegen. Allerdings nur ein paar Hundert Meter weit. Bei mittlerem Tempo schaltet sich der Boxer-Motor hinzu, der bei höheren Geschwindigkeiten für den alleinigen Vortrieb verantwortlich ist.
Kommen wir also zu den Fahrwerten, die sind nämlich gar nicht so flott, wie man sich nun vorstellen würde: Innerhalb von 10 Sekunden kann man auf Tempo 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 192 km/h. Dabei soll das Fahrzeug kombiniert 6,3 Liter verbrauchen – ob das klappt? Das erfahrt ihr gleich im Fahreindruck. Das Fahrzeug erfüllt so die Energie-Effizienzklasse B, die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM und stößt kombiniert 143 Gramm CO2 pro Kilometer aus.

Der Impreza verfügt serienmäßig über den permanenten Allradantrieb. Subaru nennt dieses System Symmetrical AWD. Das hat aber nichts mit dem ehemaligen Finanzdienstleister zu tun, zu den Finanzen kommen wir später. Symmetrisch bedeutet, dass vom längs eingebauten Boxermotor bis zum Hinterachsdifferenzial der gesamte Antriebsstrang entlang der Fahrzeugmittelachse platziert ist. Diese Symmetrie sorgt für eine perfekte Gewichtsverteilung.

Leer wiegt der Subaru Impreza mit unserer Motorisierung zwischen 1.553 und 1.576 kg. Das zulässige Gesamtgewicht kann bis zu 2.050 kg betragen. Wir haben somit eine Zuladung von ca. 500 kg. Das Ladevolumen erhöht sich von 385 auf bis zu 765 Liter, wenn man die Rücksitzlehnen umklappt. Das funktioniert im Verhältnis 60:40. Würden wir nicht mit VDA-Quadern messen, sondern auslitern, wären es dachhoch beladen vermutlich sogar bis zu 1.193 Liter. Die Stützlast liegt genau wie die Dachlast bei 80 kg. gebremst dürfen Anhänger bis zu 1070 kg gezogen werden, eine perfekte Zugmaschine ist der Impreza also nicht.

#Subaru #SubaruImpreza #VoiceoverCars

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: