2021 Skoda Enyaq Fakten Leistung Reichweite Preis Weltpremiere Kofferraum technische Daten News

Der Skoda Enyaq feierte am 01.09.2020 seine Weltpremiere in Prag. Vorab schon mal für euch die wichtigsten Informationen über das neue, rein elektrisch angetriebene, SUV der Marke Skoda.

Hier die Sprungmarken:

00:22 Danke an Ausfahrt.TV
00:59 Woher stammt der Name Enyaq?
01:19 Skoda Enyaq Abmessungen & Design
03:40 Skoda Enyaq Fahrleistungen, Verbrauch, techniche Daten
06:35 Skoda Enyaq Innenraum
08:45 Skoda Enyaq Kofferraum
09:16 Was kostet der Skoda Enyaq?

Der Skoda Enyaq IV basiert auf dem modularen Elektrifizierungsbaukasten
aus dem Volkswagen Konzern. Das Fahrzeug ist 4,65 Meter lang, ohne Außenspiegel 1,88 Meter breit und 1,62 Meter hoch.
Der Radstand beträgt 2,76 Meter und kommt hier den Passagieren, aber auch dem Gepäckraum zu Gute. Im Radkasten drehen sich 18 bis 21″ große Räder. In der Basis-Version wären es sogar 18″ Stahlräder, ich empfehle da durchaus die Alu-Felgen.

Er sieht zwar aus wie eine rollende Schrankwand, verfügt aber über einen cW-Wert von 0,27! Der wird auch durch die rollwiderstandsarmen Reifen erreicht. Ein niedriger cW-Wert ist wichtig für einen niedrigen Verbrauch und sorgt somit für eine höhere Reichweite.

Die Kühlergrills werden gefühlt immer größer und breiter, die Scheinwerfer dafür immer schmaler, oder? Hier kommen optional Voll-LED-Matrix-
Scheinwerfer zum Einsatz.

Doch was treibt ihn an? Hier hat man die Qual der Wahl. Der Skoda Enyaq iV 50 ist die Einstiegsvariante. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt in dem Fall über eine Kapazität von 55 kWh. Angetrieben wird dieses Modell über eine Elektromotor im Heck, der über eine Leistung von 109 kW verfügt. Die Reichweite wird mit 340 km angegeben. Das maximale Drehmoment liegt bei 220 Nm und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 160 km/h. Das gilt übrigens für alle Modelle, bis auf den vRS IV, der schafft Tempo 180 km/h.

Etwas mehr Leistung als die Einstiegsvariante, bietet der Enyaq iV 60. Dieser verfügt über eine 62 kWh-Batterie und über eine Leistung von 132 kW bzw. 310 Nm. Die Reichweite beträgt in dem Fall 390 km.
Ihr wollt noch mehr? Ihr bekommt noch mehr! Wie wäre es mit dem Enyaq iV 80? Der hat eine 82 kWh starke Batterie und eine Leistung von 150 kW bzw. 310 Nm! Die Reichweite beträgt im besten Fall 510 km.

Beim Enyaq iV 50, 60 und 80 werden die Hinterräder angetrieben, doch dieses SUV gibt es auch mit Allradantrieb. Der Enyaq IV 80X bekommt einen zweiten Elektromotor und hat somit einen rein elektrischen Allradantrieb. Die Leistung? 195 kW und ein maximales Drehmoment von 425 Nm – durch die Kraft der zwei Herzen. Die Batteriegröße bleibt bei 82 kWh brutto – also 77 kWh netto.

Ihr wollt noch mehr? Okay, einen habe ich noch! Das Spitzenmodell, die sportliche Sperrspitze, der Skoda Enyaq vRS. Zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 225 kW, eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und eine maximale Reichweite von 460 km nach WLTP. Das Drehmoment liegt auf dem gleichen Niveau wie die Reichweite! 460 Nm – das Ding muss Spaß machen.

Der schnellste Enyaq beschleunigt innerhalb von 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Das Ladevolumen vom Skoda Enyaq wird mit 585 Liter angegeben. Legt man die Rücksitze um, könnte es ein Volumen von über 1.700 Liter sein, je nachdem wie man misst. Aber, nun wird es richtig interessant, denn je nach Variante ist der Enyaq iV in der Lage Anhänger bis zu 1,2 Tonnen bei 12% Steigung bzw. 1,4 Tonnen bei 8% Steigung zu ziehen. Interessanter wäre hier die Stützlast für die Fahrradträger, aber den Wert habe ich leider noch nicht. Was auf- und gefällt: Er hat eine recht niedrige Ladekante.

Die Serienproduktion startet Ende 2020, ab 2021 soll der Enyaq iV auf den Markt kommen und ich kann es kaum erwarten dieses Fahrzeug zu fahren.
Der Skoda Enyaq iV ist das erste Fahrzeug aus dem VW-Konzern, welches auf der MEB-Basis aufbaut und nicht in Deutschland gefertigt wird. Der Enyaq rollt im Stammwerk in Mlada Boleslav vom Band. Preislich geht es ab 33.800 Euro los und dann geht es wie immer optional nach oben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Enyaq auf MEB-Basis, genauso ein Erfolg wird, wie jedes Skoda-Modell auf MQB-Basis – denn Tradition verpflichtet.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: