Der neue 2021 Opel Mokka-e wird ein Erfolg! Wie wichtigsten Fakten und Infos | Voice over Cars News

Viele Fakten zum neuen Opel Mokka gibt es noch nicht, aber nun kann ich euch das neue Fahrzeug endlich zeigen. Dazu gesellen sich dann noch die bis dato bekannten Informationen! Lehnt euch also zurück und genießt gemeinsam mit mir, die Wiedergeburt einer ehemals so starken Marke. Das hier, ist der Anfang – der Anfang einer Erfolgswelle – da bin ich mir ziemlich sicher.

Also, was wissen wir? Wir haben ein SUV. Sprich wir haben eine hohe Sitzposition, auch wenn es den neuen Mokka auch mit klassischen, also fossilen, Antrieben geben wird, kommt das Fahrzeug auch mit einem E-Antrieb. 100 kW – Leistung! 136 PS und 260 Newtonmeter Drehmoment. Den Antrieb kennen wir schon? Richtig! Aus dem Konzern! Alles entspannt also an dieser Seite.
Wie schon im Teaser-Video angesprochen zeigt der Opel Mokka das neue, moderne Markengesicht. Unter uns? Wenn die das wirklich durchziehen, dann ärgert man sich bei GM aber doppelt und dreifach schwarz, denn das Design gefällt mir ausgesprochen gut. Ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Astra und Corsa-Modelle.
Der neue Mokka ist mit einer Länge von 4,15 genau 12,5 Zentimeter kürzer als die Vorgängergeneration und Opel ist es wichtig, dass ihr nun wisst, dass der Radstand dennoch um 2 mm – ich wiederhole – 2 mm verlängert wurde. Der neue Mokka kommt also mit viel kürzeren Überhängen (an der Front 61 Millimeter und am Heck 66 Millimeter weniger), dafür 10 Millimeter breiter und mit einer optisch gestreckten Silhouette für die laut Opel perfekten Proportionen. Dadurch stechen die 18-Zoll-Räder kraftvoller denn je hervor. Der Mokka bietet Platz für fünf Personen, wobei ich hinten in der Mitte nicht sitzen mag, und ein Ladevolumen von bis zu 350 Liter.
Der Innenraum präsentiert sich digitalisiert und gut vernetzt. Wie immer lassen sich die wichtigsten Dinge nach wie vor über Bedientasten steuern, so dass der Fahrer nicht durch die Suche in Untermenüs abgelenkt wird.
Alle Mokka-Modelle verfügen bereits serienmäßig über LED-Lampen an Front und Heck, eine elektrische Parkbremse und Verkehrsschilderkennung. Auf Wunsch sind weitere Hightech-Systeme wie der Automatische Geschwindigkeits-Assistent ACC (Adaptive Cruise Control), der aktive Spurhalte-Assistent sowie die 180‑Grad-Panorama-Rückfahrkamera oder aber auch die blendfreie Lichtautomatik verfügbar.
Als erstes Modell in der Opel-Geschichte fährt der neue Mokka direkt ab Marktstart elektrisch vor. Ihr kennt die Vorteile der Elektromobilität, oder? Unmittelbares Ansprechverhalten, Agilität und Dynamik! Dazu fast lautlos und lokal emissionslos. Der Fahrer kann je nach Bedarf und Laune zwischen den drei Fahrstufen Normal, Eco und Sport wählen. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 150 km/h, um den Verbrauch der gespeicherten Energie zu schonen und die Reichweite zu gewährleisten. Im Normal-Modus lassen sich im Mokka‑e bis zu 322 Kilometer gemäß WLTP-Zyklus, und dieser Wert ist vorläufig, zurücklegen.
Mit Eco lässt sich die Reichweite weiter optimieren. An einer 100 kW-Gleichstrom-Säule (dafür ist der Mokka-e serienmäßig ausgerüstet) kann die 50 kWh-Batterie in 30 Minuten per Schnellladung bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Egal ob Wall Box, High-Speed-Charging oder Kabellösung für die Haushaltssteckdose – der neue Mokka-e ist auf alle Ladeoptionen vom einphasigen bis zum dreiphasigen Laden mit 11 kW vorbereitet. Was mich eher überzeugt ist eine 8-Jahres Garantie auf die Batterie, denn die dürfte ja immer noch die Schwachstelle im System bzw. das Bauteil sein, welches am ehesten Probleme macht und dann schnell ins Geld geht. Hier nimmt Opel dem Käufer also für 8 Jahre die Sorgen – das sorgt für weniger Sorgenfalten.

Preis? Hab ich noch nicht! Aber es muss bald soweit sein, denn ab Spätsommer 2020 sollen sich die Bestellbücher öffnen, ab 2021 soll der neue Mokka / der neue Opel Mokka-e im Handel stehen und neben dem Elektroantrieb kommt dieses Fahrzeug auch mit Benzin- und Dieselaggregaten.

Anzeige|Werbung

...und hier geht es zum Voice over Cars Video: