CES 2015: Mercedes-Benz F015 Luxury in Motion Concept Car

ces2015-mercedes-benz-f015-concept

Auf dem Weg vom selbst bewegten zum selbständigen Fahrzeug zeigt Mercedes-Benz auf der CES 2015 die Studie F015.

„Wer nur an die Technik denkt, hat noch nicht erkannt, wie das autonome Fahren unsere Gesellschaft verändern wird. Das Auto wächst über seine Rolle als Transportmittel hinaus und wird endgültig zum mobilen Lebensraum“, sagte Dr. Dieter Zetsche, das ist der Vorsitzende des Vorstands der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars als er die Studie in gewohnt unterhaltsamer Art und Weise vorstellte. Dabei ist man sich auch bei Mercedes-Benz einig, dass es ein expressionistischer Vorstoß ist und das so ein Fahrzeug zum heutigen Zeitpunkt natürlich nicht Zulassungsfähig ist. Aber Studien zeigen ja einen Blick in die Zukunft und wer weiß was sich in den kommenden Jahren noch alles ändert?
Der Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion soll das Thema Komfort und Luxus auf ein neues Niveau heben und das Fahrzeug kann auch mit anderen Verkehrsteilnehmer kommunizieren.

Das funktioniert über die großflächigen LED-Leuchtmodulen an Front und Heck. Über diese LED-Felder können unterschiedliche Leuchtfunktionen dargestellt werden. Zugleich kommuniziert und interagiert das Fahrzeug über sie mit der Außenwelt. Wenn das Fahrzeug z.B. im autonomen Modus unterwegs ist leuchten die LEDs blau, während sie im manuellen Modus in weiß gehalten sind. Blaues Licht ist derzeitig im Straßenverkehr nicht zugelassen, diese Signalfarbe gehört der Polizei bzw. den Rettungsdiensten.

Im großzügigen Innenraum des F 015 Luxury in Motion haben die Designer nach eigener Aussage ein Wohlfühlambiente mit Lounge-Charakter geschaffen. Man spricht von sinnlich-fließenden Übergängen und warme, organische Materialien wie z.B. offenporiges Nussbaumholz mit formfolgendem Furnier. Feinstes Nappa-Leder verwöhnt dann auch die Tast-Sinne.

Das variable Sitz- System mit vier drehbaren Lounge-Chairs, das eine Vis-à-Vis-Konstellation der Sitze ermöglicht ist auch beim Ein- und Ausstieg nützlich, denn dazu drehen sich die Sitze nach außen wenn die Türen geöffnet wurden. Fährt das Fahrzeug autonom, kann man die Sitze auch komplett umdrehen und die Zeit dann zum kollektiven Arbeiten nutzen. Die Antriebsarbeit übernimmt in so einer Studie natürlich kein herkömmlicher Otto-Motor.

Der F 015 Luxury in Motion könnte z.B. durch einen Elektroantrieb mit Brennstoffzelle angetrieben werden. Dieses Antriebskonzept basiert auf dem wegweisenden F-CELL PLUG-IN HYBRID des Forschungsfahrzeugs F 125!

4 Gedanken zu „CES 2015: Mercedes-Benz F015 Luxury in Motion Concept Car“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *